Preussenbiker-Wochentour 2004

vom 19.bis 30. Mai in die Slowakei


Donnerstag bis Sonntag


Seite 1 - Mittwoch bis Sonntag
Seite 2 - Montag bis Mittwoch
Seite 3 - Donnerstag bis Sonntag


Donnerstag, 27. Mai

bild Unsere Ankunft war von Jan fuer Freitag abend fest eingeplant gewesen, und es war fuer diesen Tag auch wieder Kesselgulasch angesetzt. Bereits am Morgen gingen die Vorbereitungen los. Schulle und ich wollten noch eine kleine Tagestour unternehmen, bei der taeglichen Routinekontrolle stellte er aber fast totalen Oelverlust an seiner Trude fest. Alarm!! Jan fuhr uns zur naechstgelegenen Tankstelle und wir fuellten erstmal wieder auf. Eine leichte Rauchfahne aus einem Auspufftopf zeigte schon eine gewisse Unregelmaessigkeit. Wir beschlossen, die Sache im Auge zu behalten und machten uns auf die Tour. Ein grosser Bogen, Richtung Suedost, ueber Tata und Eszergom wieder zurueck. Bei den Stops prueften wir immer mal wieder den Oelstand, aber der Verlust war kaum zu erkennen. Spaeter stellte sich dann der Bruch eines Ventilsitzes heraus. Gegen 4 waren wir zurueck, der Tag war wirklich trocken und warm gewesen, und der Gulasch war auch schon im fortgeschrittenen Stadium. Tomaten rein, Paprika raus, noch ein wenig Wasser verdunsten lassen - es ist eine Kunst sowas richtig zu kochen. Aber es war auch mal wieder die absolute Delikatesse. Schulle schaffte wie immer mehr als alle anderen, und geschmeckt hats auch noch.
Lila - sie hatte heute frei - war mit einer Freundin gekommen, gestern hatten wir wohl irgendwie ausgemacht, eine kleine Motorradrunde zu drehen. Allerdings wollten sich die beiden noch ein wenig Mut antrinken. Nach einer Stunde Mut antrinken fragten wir sie dann, was denn nun wird. "Ach nee, lieber noch nicht, spaeter vielleicht" Nach einer weiteren halben Stunde fuhren wir mit den Moppeds vor, jetzt oder nie, man kann ja im Urlaub nicht den ganzen Abend trocken sitzen, nur weil sich 2 Damen Mut ansaufen muessen.
bild Sie trauten sich immer noch nicht, obwohl es bestimmt schon der 4. Whisky-Cola war. Juuut, denn nich, wir ballerten also solo die Dorfstrasse mal hoch und mal runter, machte Laune, mal so ohne Helm zwischen den Haeusern ballern lassen.
Am naechsten Tag sollte es nach Bratislava weitergehen, wir gingen also irgendwann gegen halb eins in die Zelte. Jan sagte am naechsten Morgen dass die Maedels, kaum dass wir weg waren, nach der Moppedrunde gefragt hatten. Suuuper. Weiber ......


Freitag, 28. Mai
Der Freitagmorgen sah truebe aus, in der Nacht hatte es geregnet. Bis Bratislava war es ja nur ein Katzensprung, wir wollten ueber Nebenstrassen noch die Kurvenstrecke in den Kleinen Karpaten anfahren und dann von Norden nach Bratislava einfahren.
bild Nachdem wir anstaendig durchnaesst waren beschlossen wir, unsere Regenkombis zu aktivieren und den Kurvenritt in die Karpaten zu streichen. Bei nassen Strassen macht es einfach keinen Spass, Kurven zu fahren. Wir folgten also unserer urspruenglich geplanten Route, bogen aber dann vorher in Richtung Bratislava ab. Irgendwann gegen 3 waren wir durch Bratislava durch und konnten Micha und Sylvie, die uns fuer diesen Tag eingeladen hatten, unsere Ankunft vermelden. 10 Minuten spaeter waren sie auch am vereinbarten Treffpunkt und holten uns ab. Die Freude war beiderseits und wir folgten ihnen nach Hause. Die Moppeds konnten wir in einer geraeumigen Garage abstellen und unsere durchweichten Lederklamotten auf dem Boden ihres Hauses ausbreiten - Fussbodenheizung.
Micha hatte vorsorglich fuer einige Getraenke im Kasten gesorgt und Sylvie bestellte in einem nahegelegenen Lokal (Geheimtip) einen Tisch fuers Abendessen.


bild .... Ab hier bin ich schlampig geworden, habs immer noch nicht geschafft, die letzten 2 Tage zu Papier zu bringen.
Jedenfalls gabs ne absolut geile Nacht in Bratislava im Harley-Saloon, fruehs gegen 6 sind wir da raus.

Und am

Samstag, 29. Mai

war ja das Elbetreffen, wie immer ne feuchtfroehliche Nacht. Ich kriegs bestimmt noch hin, was zu schreiben, aber dann is vielleicht schon die naechste Tour ..... ;-))


Sonntag, 30. Mai
Pfingstsonntag, Rueckfahrt



Ab Mitte Mai 2005 gehts wieder in die Slowakei, mit nem kleinen Abstecher nach Ungarn.
Interessenten an einer Mitfahrt: Mail an mich






Seite 1 - Mittwoch bis Sonntag
Seite 2 - Montag bis Mittwoch
Seite 3 - Donnerstag bis Sonntag



ZURÜCK